Logo Hutanger in der Hersbrucker Alb - Verlinkt mit der Hauptseite www.hutanger.de BayernNetzNatur-Projekt  "Hutanger in der Hersbrucker Alb - Biotopverbund und Wiederbeweidung" Logo Naturschutzzentrum Wengleinpark - Öffnet neues Browserfenster zur Homepage www.naturschutzzentrum-wengleinpark.de Naturschutz-
zentrum
Wengleinpark

Logo BayernNetzNatur - Öffnet neues Browserfenster zur Homepage www.bayernnetznatur.de   Logo BayernNetzNatur - Öffnet neues Browserfenster zur Homepage www.bund-naturschutz.de

 

Ergebnisse

Gefördert vom

 

Übersicht Ergebnisse

In der ersten Phase (2004-2006) wurde der Biotop- und Weideverbund „Kainsbachtal“ realisiert. In diesem ca. 1.200 ha großem ersten Bearbeitungsgebiet werden sechs Hutanger (ca.50 ha) wieder mit Rindern und zwei Hutanger mit Schafen wiederbeweidet.
 
Durch das Projekt wird die traditionelle Rinderweide - nach mehr als 50 Jahren Pause - wieder mit Leben erfüllt. Mit der extensiven Rinderweide erhält das vielfältige, auf die Beweidung spezialisierte Artenspektrum wieder neue Lebensräume. Die Hutanger und Biotopkomplexe wurden im Projektgebiet mit durchgängigen Triebwegachsen verbunden. Hierfür wird gerade der Ankauf von 15 ha Fläche umgesetzt.

Damit werden im Bearbeitungsgebiet ca. 500 ha wertvolle Biotopkomplexe gesichert. Außerdem wurden dadurch die Voraussetzungen zur Anbindung an weitere Biotopkomplexe geschaffen.

Der erste Biotop- und Weideverbund im Kainsbachtal ist ein erfolgreiches Beispiel, wie durch Zusammenarbeit von Naturschutz und Landwirtschaft die Offenhaltung der Landschaft gesichert werden kann.
IRS 1C/1D Satellitenbildmosaik
IRS 1C/1D Satellitenbildmosaik der GAF AG, http://gaf.de; cSI/Antrix/euromap 2001, GAF AG 2001, http://www.euromap.de
Nutzungserlaubnis vom 07.12.2001 


Ein weiteres Verbundprojekt wurde im Bereich der Stadt Lauf und der Gemeinde Ottensoos realisiert. Hier pflegen Rinder die drei Eichenanger Weiberslohanger, Barndanger und den Wöllitzau Anger. Insgesamt werden ca. 3 Hektar Fläche als parkartige Landschaftselement vor der Verbuschung gesichert.
 

 

Überblick
Zielsetzungen
Projektablauf
Ergebnisse
Ausblick
Materialien/Links
Kontakt/Impressum

Stand: Okt. 2009